30. Jahrestagung der Spiroergometrie Arbeitsgruppe

Freitag 10. bis Samstag 11. Februar 2017

DRK Kliniken Berlin | Westend

Willkommen zur 30. Jahrestagung der Spiroergometrie Arbeitsgruppe

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Spiroergometrie ist von einer „Spezialuntersuchung“ zu einem etablierten und unverzichtbaren Untersuchungsver­fahren in vielen Bereichen der Medizin geworden. Trotzdem bleibt es eine komplexe Methode, bei der auch erfahrene Untersucher immer wieder neue Aspekte entdecken können. Vor diesem Hintergrund ist die Jahrestagung der Arbeits­gruppe Spiroergometrie eine gute Gelegenheit, sowohl etablierte Konzepte darzustellen, als auch neue Ent­ wicklungen der Methode zu diskutieren.

Wir freuen uns sehr, diese Veranstaltung am 10./11. Februar 2017 an den DRK Klinken Berlin ausrichten zu können. Konzeptionell planen wir neue Akzente zu setzen. Es wird einen „offenen“ Programmteil geben, als „Update Spiro­ergometrie 2017“, wir werden zu den Vorträgen auch Fallbeispiele vorbereiten und möchten in einem Methodik­ Teil der Industrie die Möglichkeit bieten, neueste technische Entwicklungen vorzustellen.

Wir hoffen Sie zu diesem Programm in Berlin begrüßen zu dürfen und freuen uns auf lebhafte Diskussionen.
Mit freundlichen Grüßen

Priv.­Doz. Dr. med. Christian Opitz

Für die Organisatoren Ralf Ewert, Sven Gläser und Roland Wensel.

Programm

Vorträge am Freitag, 10. Februar 2016

Kurse 1+2
Kurse finden parallel statt.

11.00Kurs 1: Einführung in die SpiroergometrieAlfred Hager
11.00Kurs 2: Interdisziplinäre FallkonferenzDaniel Dumitrescu, Sven Gläser
14.00Begrüßung
Begrüßung durch die Tagungspräsidenten und Sprecher der AG

Methodik und spezielle Fragestellungen
Vorsitz: Burghardt Lehnigk, Roland Wensel

14.15Spiroergo-Update Gerätetechnik: Was leisten die aktuellen Geräte?
  • Firma 1
  • Firma 2
  • Firma 3
  • 15.15Qualitätssicherung und Spiroergometrie
    Software gestützte Analyse: Daten zur Variabilität der AT - gibt es Licht am Tunnel?S. Kaczmarek, R. Ewert
    Software gestützte Analyse: Kann man Fluss-Volumen-Kurven qualitätssichern?R. Mick, R. Ewert
    15.45iCPET - invasive SpiroergometrieG. Kovacs
    16.00 - 17.00 | Kaffeepause & Industrieausstellung

    Spiroergo-Update-2017
    Vorsitz: Johannes Glatz, Rolf Kroidl

    17.00Spiroergo-Update-2017 KardiologieRoland Wensel
    17.30Spiroergo-Update-2017 PneumologieF. Joachim Meyer
    18.00Spiroergo-Update-2017 Sport | Wie trainiert man richtig?Matthias Krüll
    18.30Spiroergo-Update-2017 ArbeitsmedizinAlexandra Preisser
    ab 20.00Abendprogramm

    Vorträge am Samstag, den 11. Februar 2017

    Spiroergometrie in der Pneumologie
    Vorsitz: Stefan Schwarz, Hubert Trötschler

    09.00Kardiale und pulmonale Limitierungen: Differenzierung durch Atemmuster und AtemtechnikSven Gläser
    FallvorstellungSven Gläser
    09.30Früherkennung der chronisch thromboembolischen pulmonalen Hypertonie nach Lungenembolie
    - kann die Spiroergometrie hilfreich sein?
    Mareike Lankeit
    FallvorstellungMareike Lankeit
    10.00Kardiale und pulmonale Limitierung: Differenzierung durch GasaustauschRoland Wensel
    FallvorstellungDaniel Dumitrescu
    10.30 - 11.00 | Kaffeepause & Industrieausstellung

    Spiroergometrie in der Risikoabschätzung und Arbeitsmedizin
    Vorsitz: Alexandra Preisser, Joachim Meyer

    11.00Präoperative Risiko-Beurteilung mittels SpiroergometrieMichael Westhoff
    FallvorstellungMichael Westhoff
    11.30Spiroergometrie in der Arbeitsmedizin?Uta Ochmann
    11.50Sind die neuen Normwerte in der Praxis schon angekommen?Ralf Ewert
    12.30 - 13.30 | Mittagspause & Industrieausstellung

    Spiroergometrie in der Kardiologie
    Vorsitz: Daniel Dumitrescu, Jürgen Fritsch

    13.30„Spiroergometrie und Devices“ – was kann die Methode beitragen bei SM, CRT, CCM, Vagus Stimulation, LVAD, ... Christian Butter
    Fallvorstellung(NN Bernau)
    14.00Ischämie-Diagnostik und Spiroergometrie: Ist „double-slope“ eine neue Möglichkeit?Tobias Lange
    FallvorstellungRalf Ewert
    14.30Hilft uns die Spiroergometrie bei der Beurteilung von Klappen-Vitien?Daniel Dumitrescu
    FallvorstellungChristian Opitz

    Themen der Spiroergometrie Arbeitsgruppe
    Vorsitz: Joachim F. Meyer, Michael Westhoff, Ralf Ewert, Sven Gläser, Roland Wensel, Christian Opitz

    15.00Themen der AG-Spiroergometrie
    15.30Zusammenfassung und Verabschiedung

    Informationen

    Veranstalter & Veranstaltungsort

    DRK Kliniken Berlin | Westend
    Hörsaal
    Spandauer Damm 130 | 14050 Berlin

    Teilnehmermanagement

    Beyen Consult GmbH
    Friedrich-Breuer-Str. 46 | 53225 Bonn
    Tel: +49 -228-96 10 15 10
    Fax: +49-228-96 10 15 16
    Mail: info@beyenconsult.de

    Unterkunft

    Es stehen Abrufkontingente in folgenden Hotels zur Verfügung:

    Stichwort "AG-Spiroergometrie"

    Holiday Inn Berlin City-West

    Rohrdamm 80, 13629 Berlin
    € 79,00 EZ (mit Frühstück)

    Buchungsmöglichkeiten (bis 13.01.2017):
    fon +49 30 38389 0
    fax +49 30 97808 450
    reservation.berlin@grandcityhotels.com


    Ringhotel Seehof Berlin

    Lietzensee-Ufer 11, 14057 Berlin
    € 85,00 EZ (mit Frühstück)

    Buchungsmöglichkeiten (bis 13.01.2017):
    fon +49 30 32002-154
    fax +49 30 32002-351
    reservierung@hotel-seehof-berlin.de


    Hotel Villa Kastania

    Kastanienallee 20, 14052 Berlin
    € 110,00 EZ (mit Frühstück)

    Buchungsmöglichkeiten (bis 27.01.2017)
    fon +4930 3 00 00 20
    fax +49 30 3 00 00 210
    info@villakastania.com

    Anmeldung

    Teilnehmerbeiträge

     
    Kurse S1 und S230 €
    Anmeldung bis 31.01.2017120 €
    Anmeldung ab 01.02.2017180 €
    Gesellschaftsabend40 €
    Stichtag ist das jeweilige Buchungsdatum.

    Teilnahmegebühren

    • Beinhalten die Teilnahme, Erfrischungen, sowie Verpflegung während der Pausen.
    • Getränke beim Gesellschaftsabend nicht enthalten.

    Anmeldung & Stornierung

    • Anmeldung erst nach Zahlungseingang gültig und wird Ihnen per E-Mail bestätigt.
    • Abmeldung bis 31.01.2017 möglich. Es wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 € je Person fällig.

    Fill out my online form.

    Referenten

    TitelVornameNameInstitution, OrtReferent, Vorsitz
    Prof. Dr. med.ChristianButterImmanuel Krankenhaus Bernau, Bernau bei BerlinReferent
    Dr. med.DanielDumitrescuUniklinik KölnReferent, Vorsitz
    Prof. Dr. med.RalfEwertErnst-Moritz-Arndt-Universität GreifswaldReferent, Vorsitz
    Dr. med.JürgenFritschNiedergelassener Kardiologe, Facharztzentrum am Heilig-Geist-KH KölnVorsitz
    PD Dr. med.SvenGläserVivantes Klinikum Spandau, BerlinReferent, Vorsitz
    Dr. med.JohannesGlatzRehazentrum Seehof, DRV-Bund, Teltow bei BerlinVorsitz
    Prof. Dr. med.AlfredHagerDeutsches Herzzentrum München, Technische Universität MünchenReferent
    Dr. med.SabineKaczmarekErnst-Moritz-Arndt-Universität GreifswaldReferent
    PD Dr. med.GaborKovacsUniversitätsklinik Graz, ÖsterreichReferent
    Dr. med.Rolf F.KroidlPneumologe, StadeVorsitz
    PD Dr. med.MatthiasKrüllNiedergelassener Pneumologe, BerlinReferent
    PD Dr. med.TobiasLangeUniversitätsklinikum RegensburgReferent, Vorsitz
    PD Dr. med.MareikeLankeitCharité BerlinReferent
    Dr. med.BurkhardtLehnikParacelsus-Harzklinik, QuedlinburgVorsitz
    Prof. Dr. med.F. JoachimMeyerStädtisches Klinikum München GmbH, LZM Bogenhausen-HarlachingReferent, Vorsitz
    RobinaMickErnst-Moritz-Arndt-Universität GreifswaldReferent
    Dr. med.UtaOchmannLudwig-Maximilians-Universität MünchenReferent
    PD Dr. med.ChristianOptizDRK Kliniken Berlin | Westend, BerlinReferent, Vorsitz
    PD Dr. med.AlexandraPreisserUniversitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Referent, Vorsitz
    Dr. med.StefanSchwarzAsklepios Klinik Harburg, HamburgVorsitz
    Dr. med.HubertTrötschlerNiedergelassener Pneumologe, FreiburgVorsitz
    Dr. med.RolandWenselSpire Bushey Hospital, London, GroßbritannienReferent, Vorsitz
    Dr. med.MichaelWesthoffLungenklinik HemerReferent, Vorsitz